Abschied vom Grün

Abschiedsfeier am 5.7.2018

Wie berichtet, will die Degewo über die gesamte Breite der Wuhlestr. 2-8 einen Achtgeschosser mit 142 Wohnungen hochziehen. Auf der Strecke bleibt das Grün, das erst vor ein paar Jahren mit Steuermitteln angepflanzt wurde, und vermutlich die Lebensqualität der Anwohner. Notwendige Kindergärten, Schulen und Parkplätze sind nämlich aktuell nicht vorgesehen.

Degewo-Treffen vom 18.6.2018

Am 18.6. trafen sich 3 Abgesandte der Bügerinitiative mit Degewo-Mitarbeitern und Herrn Weißbach vom Bauamt. Die Atmosphäre wurde von uns als ziemlich aggressiv und herablassend empfunden. In der Sache blieben Degewo und Bauamt hart und kompromisslos. Partizipation (Beteiligung der Bürger) ist anscheinend in der Praxis nicht viel wert.

Gespräch bei Bürgermeisterin Pohle

Im Mai lud das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf unsere Bürgerinitiative zu einem Gespräch mit Bürgermeisterin Frau Pohle und Herrn Weißbach vom Amt für Stadtentwicklung ein. Die von der Bausenatorin Frau Lompscher empfohlene Umwidmung der Freifläche entsprechend der „freiwilligen Bodenordnung“ wurde abgelehnt. Auch alle anderen Argumente der BI wurden weitgehend abgeschmettert.

Gespräch bei Frau Lompscher

Unsere BI wurde zu einem Gespräch am 08.05.2018 in den Senat eingeladen. Damit reagierte die Bausenatorin auf unseren Brief vom 12.02.2018. (Beitrag mit Brief vom 12.02.) Lesen Sie dazu unser Anliegen an Frau Lompscher und eine Zusammenfassung der Ergebnisse des Gesprächs.

degewo – schöne Aussichten

Degewo-Banner

Auf der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Marzahn-Hellersdorf am 26. 4. 2018 wurde von unserer BI eine Bürgeranfrage zum Thema Verdichtungsbau bzw. Infrastruktur gestellt. Vor dem BVV-Saal im Freizeitforum Marzahn hängten wir ein Banner auf.

Berliner Zeitung Artikel „degewo will behutsam und sinnvoll ergänzen“!

In dem Artikel der Berliner Zeitung vom 02.09.2017 (Autor Ulrich Paul): 40 Jahre Marzahn: Wie die neuen Wohnungen abseits der Platte aussehen (Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/28259786 ©2018) wird über die zahlreichen Bauvorhaben in Marzahn-Hellersdorf berichtet. Dabei ist ein Absatz mit dem Zitat der Degewo-Sprecherin Zylka zu beachten: An der Wuhlestraße sind weitere 134 Wohnungen geplant, deren Bau …