degewo – schöne Aussichten

Auf der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Marzahn-Hellersdorf am 26. 4. 2018 wurde von unserer BI eine Bürgeranfrage zum Thema Verdichtungsbau bzw. Infrastruktur gestellt. Vor dem BVV-Saal im Freizeitforum Marzahn hängten wir ein Banner auf.

Degewo-Banner

Das ziemlich große Banner zeigt den vorgesehenen 8-stöckigen Wohnblock, der von der Degewo an der Wuhlestr. 2-8 geplant ist. Leider durfte das Banner im BVV-Saal selbst nicht aufgehängt werden. Also platzierten wir es im Treppenaufgang. Auch dort wurde es hoffentlich ausreichend zur Kenntnis genommen.

Nachdem unsere Sprecherin Dagmar Lenz die Erlaubnis für eine Aufzeichnung der Anfrage erbeten und erhalten hatte, ging sie ans Mikrofon, um die Fragen zu stellen:
“Ich frage das Bezirksamt:
Wie wurden und werden die Interessen der jetzigen Bewohner des Cecilienviertels in Biesdorf im Zuge der Wohnverdichtungsmaßnahmen berücksichtigt und in welcher Form soll die vom Senat propagierte Bürgerbeteiligung bei dem geplanten Bauvorhaben Wuhlestraße 2 – 8 durch die degewo von Seiten des Amtes eingefordert werden?
Welche Infrastruktur-Entwicklungsmaßnahmen wird das Bezirksamt parallel bzw. bis spätestens vor Fertigstellung der Bauvorhaben rund um das Cecilienviertel realisieren, v. a. mit Hinblick auf die bereits jetzt überlastete Infrastruktur in ihrer Gesamtheit, um sie vor dem Zusammenbruch durch den Zuzug von bis zu 1000 Mietparteien zu schützen?”

Die Fragen wurden von der Bürgermeisterin Dagmar Pohle selbst beantwortet. Sie wies darauf hin, dass es gegen das Bauvorhaben keine rechtlichen Bedenken gibt. Eigentümer der Fläche sei die Degewo und vorher hätte dort schon mal ein Hochhaus gestanden. Die Zahl von “bis zu 1000 Mietparteien” bezweifelte sie und hielt sie für stark übertrieben. Frau Pohle zeigte sich trotzdem gesprächsbereit. Ein solches Gespräch wird gegenwärtig von unserer BI vorbereitet.

Da es eine Niederschrift der BVV-Sitzung gibt, ist auch unsere Anfrage ganz offiziell als Drucksache – 0859/VIII dokumentiert und online sichtbar.

Wie schon erwähnt, gibt es einen (genehmigten) Videomitschnitt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.